OLGA - 4. Fliegenfischertreffen in Hamm/Westfalen - 10./11.11.2007

 

 

Gleich am Anfang wurde jedem ein Namensschild verpasst. Bei so vielen Teilnehmern kann nicht jeder jeden kennen.

Da ich mir für diesen Bericht fast ein halbes Jahr Zeit gelassen habe, mein Gedächtnis nicht mehr alles von den beiden Tagen hergibt, fasse ich hier nur die Highlights der Veranstaltung zusammen. Bilder sollen ja angeblich mehr als tausend Worte sagen, ich werde  es einmal glauben und jede Menge Bilder einstellen. In diesem Jahr sind 82 Teilnehmer (davon drei Fliegenfischerinnen) dem Ruf unseres Veranstalters Thomas gefolgt.

Veranstaltungsort wie in jedem Jahr der Brauhof Wilshaus

 

Wie immer, so auch bei dieser Veranstaltung wieder eine Wahnsinns-Tombola (Am Ende des Berichtes sind die Sponsoren in der Reihenfolge ihrer Websites aufgelistet.)

Durch Matthias Meyer, Marc Rädisch und Kevin Prüsner wird uns per PowerPoint eine Fliegenfischerwanderung durch’s Berner Oberland präsentiert, die es in sich hat. Wir sehen fantastische Aufnahmen einer grandiosen Landschaft.

Thomas wird von Birgit und Marco, als Repräsentaten des „Münchener Fliegenfischer- stammtisches“ mit einer original “Krachledernen” beschenkt, die noch vor Ort eingeweiht wird.

Auch in diesem Jahr macht uns Mario Malarczuk wieder Appetit mit seinem Sardinienfilm über den Fang von Barrakudas vom Ufer aus. Wunderschöne Aufnahmen von knallharten Drills.

Nach anfänglichen EDV-Startschwierigkeiten, das Notebook hatte keine richtige Lust, wurde Thomas durch das von Thilo programmierte Quiz „Wer wird Fliegenfischer“ mit zehn Fragen auf die Probe gestellt. Die Beant- wortung war für unseren Veranstalter aber kein Problem.

 

 

 

 

Dirk Janßen stellt die Spoonfly vor, die zwar eher den Eindruck eines kleinen mit Federn kaschierten Blinkers macht, aber ich denke beim Fischen ist wie in der Liebe alles erlaubt was Spaß macht. Für Puristen wohl eher nichts, aber Puristen fischen ja auch nicht mit der Fliege auf Barsch und Rapfen, oder doch?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frank Möbus gibt uns einen kleinen Einblick in sein neustes Buch.

Die, die ein besseres Gedächtnis haben als ich, mögen mir verzeihen, wenn ich etwas vergessen haben sollte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuerst die Stärkung, dann der Wurfcontest

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntagmorgen dann wieder der beliebte und von unserem Freund Gebhard organisierte Wurfcontest. Viel schlechter und ungeeigneter für eine solche Veranstaltung hätte das Wetter nicht sein können. Regen, Sturm und Kälte und matschige Wiesen vom Feinsten.

Eine “Fliege” namens Olga - nicht gerade leicht zu werfen!

 

Der Abschluss der Veranstaltung und die Preisverteilung des Wurfcontests.

 

Zum Schluss bleibt nur zu sagen: Danke, lieber Thomas für die viele Mühe die du dir gemacht hast und für die vielen, vielen Stunden die du uns bei der Vorbereitung von deiner Freizeit geopfert hast. Auch ich bedanke mich auf diesem Wege recht herzlich bei den vielen Sponsoren, die es Thomas wieder möglich gemacht haben eine so schöne und reichhaltige Tombola auszurichten. Eigentlich müsste ich ja nicht erwähnen, dass ich auch bei dieser Veranstaltuzng wieder eine Rute gewonnen habe.   Mein spezieller Dank geht nochmals an Angelgeräte Furrer.

 

Die Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge ihrer Homepages:

www.alvanos.de - Taki Alvanos 

www.angel-domaene.de - Peter Held

www.angelger¦te-furrer.de - Volker Furrer

www.angelshop-schallbruch.de - Franz Robl

www.angler-paradies.de - Steffen Schmidt

www.balticflyfisher.com - Stuart Longhorst

www.beer-collection.de - Dr. Uli Beer

www.efishing.de - Jan-Dirk Rose

www.elnetti-fishing.com - Peter Pelzer

www.exori.de - Herr Unger

www.ffe-shop.de - Flyfishing Europe, Mirjana Pavlic

www.fischerstueberl.de - Herr Höcherl

www.fliegenbindewerkstatt-nordlicht.de - Eckard Reich

www.fliesandmore.de - Thomas Doll

www.flyfisher-delight.de - Nico Hesselmann

www.flyfishing-gallery.de - Thomas Kubitz

www.foerg-angel.de - Stefan Förg

www.geoff-anderson.de - Matthias Eberlberger

www.guterfang.de - Herr Busse

www.hamm-flyfishing.de - Karl Hamm

www.hurch.com - Herr Oberwimmer

www.inselcrew.de - Franz Jerger

www.khdfishing.de - Walter Kutschka

www.kruse-leutner.de - Peter Leutner

www.marios-fliegendose.de - Mario Malarzcuk

www.mbamboo.com - Michael Hülsenbeck

www.ockert.net - Herr von Nolting

www.pro-flyfishing.de - Ralf Vosseler

www.redtag-flyfishing.de - Stefan Scherf

www.rst-fishing.de - Herr Steiner

www.scottflyrod.com - Laura-Tischer-Combs

www.shimano-deutschland.de – Petra Krichel

www.swiss-cdc.ch - Michael Sack und Dieter Weiler

www.terassenhotel.de - Herr Garbs

www.vg-flyfishing.de - Volker Glasmacher

www.zweihandfischer.de - Ingo Dege

 

 

PS: Ich war schon wieder seit einigen Wochen zu Hause als ich plötzlich meine Angeljacke vermisste. Kein Plan wo sie sein könnte. Ich hatte schon die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt, nichts! Irgendwann ist mir dann Hamm eingefallen, hatte aber nicht die geringste Erinnerung wo ich dort meine Jacke vergessen haben könnte. Bis mir plötzlich einfiel, dass es nach dem Wurfcontest und unserer Siegerehrung im Wilshaus aufgehört hatte zu regnen. Ich könnte die Jacke ja evtl. in der Gaststätte hängen gelassen haben. Eine Mail an Thomas, ein paar Anrufe von ihm ins Wilshaus und wer sagt’s, ich hatte sie tatsächlich dort vergessen. Durch Thomas wurde mir das gute Stück wieder zugeschickt.